aus der Gemeinde

Mit Bedauern hat das Presbyterium in seiner Sitzung am 15. Mai 2024 dem Versetzungsantrag von Pfarrer Armin Kopper in eine Gemeinde im Saarland zum 01. Februar 2025 zugestimmt.
Vorbehaltlich der Zustimmung aller Gremien wird Pfarrer Kopper zum 31. Januar 2025 unsere Gemeinde verlassen.

Zur Begründung schreibt Herr Kopper:
Im Saarland bin ich aufgewachsen und zur Schule gegangen. Hier war ich von 1993 – 1997 im Vikariat und Probedienst. Ich hatte schon immer die Absicht, irgendwann wieder ins Saarland zurückzukehren, vor allem weil auch hier meine Mutter lebt, deren einziger Angehöriger ich bin und die mittlerweile ein Alter von 87 Jahren erreicht hat. Auch wenn sie sich noch guter Gesundheit erfreut, so möchte ich mich doch in den ihr noch verbleibenden Jahren besser um sie kümmern können, als das aus einer Entfernung von 240 Kilometern bislang möglich ist. Außerdem möchte ich mich als Pfarrer noch einmal neuen Herausforderungen stellen und andere Gemeinde- und Kirchenkreisstrukturen kennenlernen.

Pfarrer Kopper nimmt seine Aufgaben in unserer Gemeinde bis Ende Januar 2025 wie gewohnt wahr. Das Presbyterium wird sich unverzüglich damit befassen, wie die Arbeit in unserer Gemeinde im nächsten Jahr und darüber hinaus weitergehen wird.

Wir bedauern Herrn Koppers Entscheidung, können sie aber gut nachvollziehen. Wir wünschen ihm Gottes Segen für diesen Schritt.

Für das Presbyterium,
Monika Mattern-Klosson, Thomas Klöber

Einführung des neuen Presbyteriums

Gestern, 10.März 2024, wurde das neue Presbyterium in sein Amt eingeführt.
Im Rahmen des Gottesdienstes in Rösrath wurden die ausgeschiedenen Presbyter:innen verabschiedet und die neu gewählten Mitglieder in ihr Amt eingeführt.
Über die Besetzung der Ämter in der Gemeinde wird in der Sitzung am 13.März entschieden, wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Das Presbyterium 2024
Von links:
Joachim Höh, Ilka Richter, Udo Hartenfels, Armin Kopper, Sabine Mürkens, Monika Bautz, Monika Mattern-Klosson, Thomas Rusch, Eva Engels, Thomas Klöber, Paul Moritz, Jutta Renner, Elisabeth Behrendt

Haben Sie schon gewählt?

Am Sonntag, 18. Februar werden in unserer Landeskirche die Presbyterien neu gewählt. Auch in unserer Gemeinde findet dieses Jahr wieder eine Wahl statt.

Die Wahlbenachrichtigung sollten Sie bekommen haben. Wenn nicht, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro.

Dann können Sie

  • bereits Online wählen oder
  • Briefwahl-Unterlagen beantragen.

Wenn Sie Brief-Wahl machen, muss der Wahl-Brief bis zum 17.Februar 2024 im Gemeindebüro vorliegen.

Um eine Wahlbenachrichtigung zu erhalten, müssen Sie im Wahlverzeichnis eingetragen sein. Dieses liegt in der Zeit vom 22.Januar bis 4.Februar im Gemeindebüro aus:

Montags, Dienstags und Freitags 08:30 Uhr – 12:30 Uhr
Donnerstags 15:00 Uhr – 18:00 Uhr

Telefon: 02205 2243
E-Mail: volberg-forsbach-roesrath@ekir.de
Adresse: Bensberger Str. 238, 51503 Rösrath-Forsbach

Alle Informationen zur Wahl in Rösrath, wer, wie, wann, wo und wen, finden Sie hier.

„Weihnachstkisten“

Traditionsgemäß rufen wir in der Vorweihnachtszeit wieder Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt auf, Weihnachtskisten für Menschen mit sehr niedrigem Einkommen zu packen und sie der Tafel Rösrath e. V. zwecks Verteilung zur Verfügung zu stellen. Die ev. Kirchengemeinde hat dafür wieder den Gemeindesaal der Versöhnungskirche, Hauptstraße 16 in Rösrath zur Verfügung gestellt.

Die gepackten Kisten können am Donnerstag, den 14. Dezember in der Zeit von 9 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr dort abgegeben werden.

Foto: Rösrather Tafel

Die Tafel-Nutzer erhalten ihre Weihnachtskisten im Gemeindesaal der Versöhnungskirche am Freitag, den 15. Dezember, zwischen 12 – 17 Uhr in den ihnen bekanntgegebenen Zeitfenstern.

Die Kisten sollen ausschließlich Lebensmittel enthalten und nur ungekühlt haltbare Artikel (bitte keine Deko- und Bastel-Artikel, keine Körperpflegemittel, keine Spielsachen, keine Kleidung und keine Tiernahrung!). Eine weihnachtliche Verpackung wäre schön.

Die Tafel bittet darum, die Kisten nach oben offen zu lassen; sie können dann z. B. besser nach Familiengrößen klassifiziert werden. Außerdem erleichtert es dem Tafel-Team die Arbeit, wenn der
Weihnachtskiste ein Zettel mit Angaben über den Inhalt angeheftet ist. Hilfreich wäre in jedem Fall ein Hinweis, ob das Paket Schweinefleisch enthält oder nicht. Wir danken schon jetzt für Ihre Spende und bitten um Verständnis für die genannten Einschränkungen.

Hinweise zum Inhalt der Weihnachtskisten

Beispiele:
Gemüse in Dosen, Konserven jeder Art (nicht in Glasbehältern), Klöße in der Packung, Reis, Nudeln, Öl (in Kunststoffflaschen), Backzutaten (Mehl, Zucker, Margarine, Mandeln, Nüsse, Rosinen), Kaffee, Tee, H-Milch, haltbare Sahne, Säfte (in Kunststoffverpackung), Schokolade, Kekse, Pralinen, Marzipan, Printen, Lebkuchen, Stollen, Dauerwurst, Würstchen (in Dosen), Schinken, Gouda (vakuumverpackt und nicht kühlpflichtig).
Ungeeignet sind insbesondere: Eier, Frischmilch, frischer Käse, Frischfleisch !!!

Weitere Infos finden Sie im Internet: www.tafel-roesrath.de
bei Rückfragen wenden Sie sich an
Pfarrerin Dorothee Gorn, Tel. 897338,
per mail unter info@tafel-roesrath.de

Für den Tafel e.V.
Dorothee Gorn

7. Dezember ab 18 Uhr

„sing and pray“ ist ein Mitsingkonzert im Advent. Gemeinsam wollen wir die Menschen begeistern. Es geht um Gemeinschaft, um Weihnachten und die Möglichkeit, gemeinsam zu singen und zu beten.

Start St.Nikolaus, 18:00 Uhr, Hauptstr. 68
Wir stimmen uns ein und singen gemeinsam. Dann geht es weiter im Fackelzug zum…

Sülztalplatz ~ 18:45 Uhr
Nach ca. 30 Minuten ziehen wir im Fackelzug weiter zur…

Versöhnungskirche ~19:30 Uhr

Anschließend gibt es warme Getränke und einen kleinen Imbiss auf dem Kirchplatz.

Mit freundlicher Unterstützung der Jugendfeuerwehr und dem Jugend-Rot-Kreuz der Stadt Rösrath, Ev.Gemeinde Rösrath, K.O.T. Forsbach, Juze Rösrath, St.Nikolaus

Gemeindeversammlung am 22.10.

Am Sonntag, 22.10.2023, findet nach dem Gottesdienst in Volberg eine Gemeindeversammlung statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden des Presbyteriums
  2. Zukunft Gemeindegrundstück Forsbach, hier: Projektvorstellung Wöllner-Stift gGmbH
  3. Situation der Gemeinde
  4. Verschiedenes

Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Das Presbyterium

Gemeindeversammlung 17.09. in Rösrath

Liebe Gemeindemitglieder,

am Sonntag, dem 17.September, laden wir um 10:30Uhr zu einem zentralen Gottesdienst mit anschließender Gemeindeversammlung nach Rösrath ein.

Themen in dieser Gemeindeversammlung werden sein:

  • Aktuelle Entwicklung in der Gemeinde
  • Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Presbyteriums-Wahl am 18.Februar 2024
  • Benennung weiterer Kandidatinnen und Kandidaten für die Presbyteriums-Wahl 2024
  • Entwidmung Christuskirche Forsbach

Für das Presbyterium,
Pfarrer Armin Kopper (1.Vorsitzender)

Sommerfest am 03.09.

E i n l a d u n g

zum Regenbogen-Gemeindefest am 3. September 2023

in und um die Versöhnungskirche Rösrath.

Beginn: 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst.

Danach ist buntes Treiben mit Essen und Trinken,
Spielen, einem Riesenseifenblasen-Zauberer
und vielen Attraktionen.

Unsere beiden Kindergärten „Villa Hügel“ und
„Kita Volberg“ werden das Fest mitgestalten.

Alle sind herzlich eingeladen

Zukunft der Gemeinde


Weitere Zukunfts-Werkstätten

Termine:

  1. Samstag, 19.August 2023, von 14:00 bis 18:00 Uhr im Gemeindezentrum Forsbach
  2. Samstag, 21.Oktober 2023, von 14:00 bis 18:00 Uhr im Gemeindehaus Volberg
  3. Samstag, 20.Januar 2024, von 14:00 bis 18:00 Uhr im Gemeindezentrum Forsbach

Bisherige Zukunftswerkstätten und Gemeindeversammlungen und deren Ergebnisse:

Thema:

Die Erarbeitung einer Gemeindekonzeption für die kommenden Jahre.

Material zur inhaltlichen Vorbereitung:


Auf dieser Seite werden wir Sie künftig über die Ergebnisse und weiteren Termine auf dem Laufenden halten.

Bild: © PERSPEKTIVE ZUKUNFT GmbH