Sonntag 18. April

Der Ökumenische Hospizdienst Rösrath e.V. – vor Ort eine feste Größe bei der Begleitung sterbender Menschen und ihrer pflegenden Angehörigen – organisiert in unserer kleinen Stadt für den bundesweiten Gedenktag der Pandemie-Opfer am Sonntag, den 18. April eine Aktion:
Zünden Sie an diesem Tag bitte eine Kerze an und stellen Sie ins Fenster.
Verfassen Sie aber auch gern einen Beitrag für die Klagemauer, die später erstellt werden soll.
Schicken Sie Ihre Gedanken, Fotos und Impulse an den Hospizdienst (Volberg 4), bzw. an klagemauer@hospizdienst-roesrath.de.
In Zeiten, in denen wir schwer in Präsenz trauern können, ist Zusammenhalt umso wichtiger. Daher beteiligen sich alle Kirchen in Rösrath an der Aktion und starten um 15 Uhr mit gemeinsamem Glockengeläut, das eine Gedenkminute einläutet.
Unser Flyer:

keine MoGoGo Ausfahrt

Liebe MoGoGo´ler,
Wir hoffen dass es euch allen gut geht.
Leider lässt die Corona-Pandemiesituation nach wie vor aktuell keine Veranstaltungen zu.
Selbstverständlich nehmen wir unsere Verantwortung gegenüber unseren MoGoGo´lern sehr ernst.

Deshalb :
Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemiesituation wird die ursprünglich für den 09. Mai 2021 geplante Ausfahrt nach dem Motorrad-Gospel-Gottesdienst A B G E S A G T

Aktuell ist es nicht möglich zu sagen wie lange die coronabedingten temporären Beschränkungen noch weiter andauern werden.

Wir werden die Entwicklungen weiterhin aufmerksam beobachten und euch zeitnah darüber informieren wann und wie wir wieder welche MoGoGo-Aktivitäten durchführen.
Weitere Informationen zu geplanten Veranstaltungen entnehmt Ihr bitte dem Kalender auf unserer Homepage, den wir immer wieder aktualisieren.
Hier der Link zu unserer Homepage:

MoGoGo-Roesrath

Bitte passt auf euch auf und bleibt gesund !!!

schöne Grüße Euer
Joachim Schellhorn
MoGoGo Orga-Team
MoGoGo Orga-Team , Postfach 300162 , 51499 Rösrath
email : orga-team@mogogo-roesrath.de
Tel. 02205 – 8994790

Stellenausschreibung

14.12.2020:
Die Evangelische Gemeinde Volberg-Forsbach-Rösrath möchte zum 1. September 2021 (ggf. auch früher) die hauptamtliche Kirchenmusikerstelle (B-Profil) (m/w/d) im Umfang von 100 % wiederbesetzen.

Die bisherige Stelleninhaberin hat in ihrer 29-jährigen Tätigkeit eine rege und vielbeachtete kirchenmusikalische Arbeit aufgebaut, die bestmöglich weitergeführt werden soll.

Rösrath wird auch das „Tor zum Bergischen Land“ genannt und liegt in direkter Nähe zu Köln. Die Stadt verfügt mit ihren knapp 30.000 Einwohnern über die gesamte Infrastruktur des alltäglichen Lebens und ist reich an kulturellen Angeboten. Alle Schulformen sind vorhanden.

Die Kirchengemeinde mit ihren 6.500 Gemeindegliedern gliedert sich in drei Bezirke, die historisch gewachsen sind. Jeder Bezirk hat eine Kirche sowie ein Gemeindezentrum.

Die Aufgaben umfassen …

  • Orgeldienst (Gottesdienste, Kasualien)
  • Leitung der vielfältigen Chöre (Kammerchor (30 Mitglieder), Kantorei (60 Mitglieder), Gospelchor (60 Mitglieder), Jugendchöre und Kinderchöre (insgesamt 150 Mitglieder) mit der Freiheit zur eigenen Schwerpunktsetzung, Weiterentwicklung und Neukonzeption
  • Weiterführung der Konzertreihe
  • Anhand einer verbindlichen Arbeitszeitberechnung werden wir mit Ihnen ermitteln und festlegen, welche der Dienste sich in den Stellenumfang integrieren lassen

Was wir uns wünschen …

  • Freude an der Musik von der klassischen Kirchenmusik bis hin zum neuen geistlichen Liedgut und Populamusik
  • Förderung des musikalischen Nachwuchses und Ehrenamtlicher
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem hauptamtlichen Team: Pfarrer/innen, Kirchenmusikerin (9 Stunden), Küster/innen, Mitarbeiterinnen im Gemeindebüro, Mitarbeiterinnen in der Jugend- und Seniorenarbeit

Wir bieten Ihnen …

  • In der historischen Volberger Kirche in Hoffnungsthal zwei Orgeln (Weidtmann-Orgel von 1669, 8 Register, 1 Manual, angehängtes Pedal, die zweite Orgel (Orgelbauer Peter) ist klanglich der Weidtmann-Orgel angepasst.
  • In der Rösrather Versöhnungskirche eine Fischer-Orgel mit 22 Registern, zwei Manualen und Pedal.
  • In der Forsbacher Christuskirche eine Becker-Orgel mit 13 Registern, zwei Manualen und Pedal.
  • Weitere Instrumente in den Zentren: 2 Flügel, 3 Klaviere, E-Piano, Kongas, Percussion u.a.
  • Eigenes Büro mit PC und Internetnutzung
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Gemeindeleben mit bestehenden Kooperationen mit Schulen und Kitas, sowie gelebte Ökumene mit der katholischen Schwesterkirche

Die Vergütung erfolgt nach EG 11 bzw. EG 12 (BAT-KF der EKiR)
Einstellungsvoraussetzung ist die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche sowie ein Studienabschluss Evangelische Kirchenmusik.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte bis zum 15. Januar 2021 an den Vorsitzenden des Presbyteriums, Pfarrer Armin Kopper, Bensberger Straße 238, 51503 Rösrath oder als pdf per E-Mail an armin_frank.kopper@ekir.de.

Auskünfte erteilen Pfarrer Armin Kopper (Telefon 02205/4037) sowie Kreiskantor Thomas Wegst (Telefon 02203/800277;  thomas.wegst@ekir.de

Die Bewerbungsgespräche werden am 6. Februar 2021 stattfinden.

Die musikalische Vorstellung der Endrundenkandidat/Innen ist für den 5. und 6. März 2021 geplant.