Haben Sie schon gewählt?

Am Sonntag, 18. Februar werden in unserer Landeskirche die Presbyterien neu gewählt. Auch in unserer Gemeinde findet dieses Jahr wieder eine Wahl statt.

Die Wahlbenachrichtigung sollten Sie bekommen haben. Wenn nicht, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro.

Dann können Sie

  • bereits Online wählen oder
  • Briefwahl-Unterlagen beantragen.

Wenn Sie Brief-Wahl machen, muss der Wahl-Brief bis zum 17.Februar 2024 im Gemeindebüro vorliegen.

Um eine Wahlbenachrichtigung zu erhalten, müssen Sie im Wahlverzeichnis eingetragen sein. Dieses liegt in der Zeit vom 22.Januar bis 4.Februar im Gemeindebüro aus:

Montags, Dienstags und Freitags 08:30 Uhr – 12:30 Uhr
Donnerstags 15:00 Uhr – 18:00 Uhr

Telefon: 02205 2243
E-Mail: volberg-forsbach-roesrath@ekir.de
Adresse: Bensberger Str. 238, 51503 Rösrath-Forsbach

Alle Informationen zur Wahl in Rösrath, wer, wie, wann, wo und wen, finden Sie hier.

„Weihnachstkisten“

Traditionsgemäß rufen wir in der Vorweihnachtszeit wieder Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt auf, Weihnachtskisten für Menschen mit sehr niedrigem Einkommen zu packen und sie der Tafel Rösrath e. V. zwecks Verteilung zur Verfügung zu stellen. Die ev. Kirchengemeinde hat dafür wieder den Gemeindesaal der Versöhnungskirche, Hauptstraße 16 in Rösrath zur Verfügung gestellt.

Die gepackten Kisten können am Donnerstag, den 14. Dezember in der Zeit von 9 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr dort abgegeben werden.

Foto: Rösrather Tafel

Die Tafel-Nutzer erhalten ihre Weihnachtskisten im Gemeindesaal der Versöhnungskirche am Freitag, den 15. Dezember, zwischen 12 – 17 Uhr in den ihnen bekanntgegebenen Zeitfenstern.

Die Kisten sollen ausschließlich Lebensmittel enthalten und nur ungekühlt haltbare Artikel (bitte keine Deko- und Bastel-Artikel, keine Körperpflegemittel, keine Spielsachen, keine Kleidung und keine Tiernahrung!). Eine weihnachtliche Verpackung wäre schön.

Die Tafel bittet darum, die Kisten nach oben offen zu lassen; sie können dann z. B. besser nach Familiengrößen klassifiziert werden. Außerdem erleichtert es dem Tafel-Team die Arbeit, wenn der
Weihnachtskiste ein Zettel mit Angaben über den Inhalt angeheftet ist. Hilfreich wäre in jedem Fall ein Hinweis, ob das Paket Schweinefleisch enthält oder nicht. Wir danken schon jetzt für Ihre Spende und bitten um Verständnis für die genannten Einschränkungen.

Hinweise zum Inhalt der Weihnachtskisten

Beispiele:
Gemüse in Dosen, Konserven jeder Art (nicht in Glasbehältern), Klöße in der Packung, Reis, Nudeln, Öl (in Kunststoffflaschen), Backzutaten (Mehl, Zucker, Margarine, Mandeln, Nüsse, Rosinen), Kaffee, Tee, H-Milch, haltbare Sahne, Säfte (in Kunststoffverpackung), Schokolade, Kekse, Pralinen, Marzipan, Printen, Lebkuchen, Stollen, Dauerwurst, Würstchen (in Dosen), Schinken, Gouda (vakuumverpackt und nicht kühlpflichtig).
Ungeeignet sind insbesondere: Eier, Frischmilch, frischer Käse, Frischfleisch !!!

Weitere Infos finden Sie im Internet: www.tafel-roesrath.de
bei Rückfragen wenden Sie sich an
Pfarrerin Dorothee Gorn, Tel. 897338,
per mail unter info@tafel-roesrath.de

Für den Tafel e.V.
Dorothee Gorn

7. Dezember ab 18 Uhr

„sing and pray“ ist ein Mitsingkonzert im Advent. Gemeinsam wollen wir die Menschen begeistern. Es geht um Gemeinschaft, um Weihnachten und die Möglichkeit, gemeinsam zu singen und zu beten.

Start St.Nikolaus, 18:00 Uhr, Hauptstr. 68
Wir stimmen uns ein und singen gemeinsam. Dann geht es weiter im Fackelzug zum…

Sülztalplatz ~ 18:45 Uhr
Nach ca. 30 Minuten ziehen wir im Fackelzug weiter zur…

Versöhnungskirche ~19:30 Uhr

Anschließend gibt es warme Getränke und einen kleinen Imbiss auf dem Kirchplatz.

Mit freundlicher Unterstützung der Jugendfeuerwehr und dem Jugend-Rot-Kreuz der Stadt Rösrath, Ev.Gemeinde Rösrath, K.O.T. Forsbach, Juze Rösrath, St.Nikolaus

Gemeindeversammlung am 22.10.

Am Sonntag, 22.10.2023, findet nach dem Gottesdienst in Volberg eine Gemeindeversammlung statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden des Presbyteriums
  2. Zukunft Gemeindegrundstück Forsbach, hier: Projektvorstellung Wöllner-Stift gGmbH
  3. Situation der Gemeinde
  4. Verschiedenes

Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Das Presbyterium

Gemeindeversammlung 17.09. in Rösrath

Liebe Gemeindemitglieder,

am Sonntag, dem 17.September, laden wir um 10:30Uhr zu einem zentralen Gottesdienst mit anschließender Gemeindeversammlung nach Rösrath ein.

Themen in dieser Gemeindeversammlung werden sein:

  • Aktuelle Entwicklung in der Gemeinde
  • Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Presbyteriums-Wahl am 18.Februar 2024
  • Benennung weiterer Kandidatinnen und Kandidaten für die Presbyteriums-Wahl 2024
  • Entwidmung Christuskirche Forsbach

Für das Presbyterium,
Pfarrer Armin Kopper (1.Vorsitzender)

Sommerfest am 03.09.

E i n l a d u n g

zum Regenbogen-Gemeindefest am 3. September 2023

in und um die Versöhnungskirche Rösrath.

Beginn: 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst.

Danach ist buntes Treiben mit Essen und Trinken,
Spielen, einem Riesenseifenblasen-Zauberer
und vielen Attraktionen.

Unsere beiden Kindergärten „Villa Hügel“ und
„Kita Volberg“ werden das Fest mitgestalten.

Alle sind herzlich eingeladen

Zukunft der Gemeinde


Weitere Zukunfts-Werkstätten

Termine:

  1. Samstag, 19.August 2023, von 14:00 bis 18:00 Uhr im Gemeindezentrum Forsbach
  2. Samstag, 21.Oktober 2023, von 14:00 bis 18:00 Uhr im Gemeindehaus Volberg
  3. Samstag, 20.Januar 2024, von 14:00 bis 18:00 Uhr im Gemeindezentrum Forsbach

Bisherige Zukunftswerkstätten und Gemeindeversammlungen und deren Ergebnisse:

Thema:

Die Erarbeitung einer Gemeindekonzeption für die kommenden Jahre.

Material zur inhaltlichen Vorbereitung:


Auf dieser Seite werden wir Sie künftig über die Ergebnisse und weiteren Termine auf dem Laufenden halten.

Bild: © PERSPEKTIVE ZUKUNFT GmbH

Presbyteriumswahlen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am 18. Februar 2024 wählen turnusgemäß die Gemeinden in der Evangelischen Kirche im Rheinland ihre Presbyterien neu. Der zeitliche Ablauf des Wahlverfahrens richtet sich nach einem Terminplan, den die Kirchenleitung nach Vorgaben des Presbyteriumwahlgesetztes erstellt und in der Novemberausgabe 2022 des Kirchlichen Amtsblatts bekannt gegeben hat.

Das Presbyterium hat in seiner Sitzung am 28.02.2023 folgendes Vorgehen und Zeitplan nach dem o.g. Presbyteriumswahlgesetz beschlossen:

  • die Anzahl der zu wählenden Presbyter:innen wird auf 10 festgesetzt
  • für die beruflichen Mitarbeiter der Gemeinde wird ein 1 Presbyter:in gewählt
  • Die Kirchengemeinde wird nicht in Wahlbezirke eingeteilt
  • Die Kirchengemeinde wird nicht in Stimmbezirke eingeteilt
  • Als Wahlort wird der Gemeindesaal in Rösrath, Hauptstr. 16, 51503 Rösrath festgelegt
  • Als Wahlzeit für den Wahlort wird festgelegt: 10 Uhr bis 16 Uhr
  • Im Zeitraum 22.01. – 11.02.2024 gibt es die Möglichkeit zur digitalen Wahl
  • In der Kirchengemeinde findet keine allgemeine Briefwahl statt
  • Als Termin der Gemeindeversammlung für die Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten wird der 17.09.2023 im Anschluss an den Gottesdienst bestimmt.

Wahlberechtigt ist, wer am 5. Februar 2024, bei Schließung des Wahlverzeichnisses,

– Mitglied der Kirchengemeinde ist und in deren Gebiet wohnt oder die Gemeindezugehörigkeit in besonderen Fällen erworben oder behalten hat,
– zu den kirchlichen Abgaben beiträgt, soweit die Verpflichtung hierzu besteht und
– am Wahltag konfirmiert, Konfirmierten gleichgestellt oder mindestens 16 Jahre alt ist.
Das Wahlverzeichnis wird in der Zeit vom 22. Januar 2024 bis 4. Februar 2024 zur Einsichtnahme im Gemeindebüro, Bensberger Straße 238, 51503 Rösrath ausgelegt.

Das Gemeindebüro hat folgende Öffnungszeiten:
Montags, dienstags und freitags 08.30 Uhr – 12.30 Uhr
Donnerstags 15.00 Uhr – 18.00 Uhr
Die Eintragung ins Wahlverzeichnis ist Voraussetzung für die Ausübung der Wahlberechtigung

Wenn Sie mehr über die Arbeit des Presybteriums erfahren wollen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten sich zu informiern:

24.04. Ergebnisse Zukunftswerkstatt

Wir möchten Sie gerne hier kurz über die Gemeindeversammlung am 16.04. und die Zukunfstwerkstatt am 22.04. informieren.
Eine ausführliche Information über die Ergebnisse und das weitere Vorgehen werden wir veröffentlichen, wenn das Presbyterium darüber beraten hat.

Zunächst ein herzliches „Danke Schön“ an Alle, die sich an den beiden Veranstaltungen so zahlreich und rege beteiligt haben. Es zeigt, wie sehr sich die Gemeindemitglieder für ihre Gemeinde engagieren und mit Ideen und Vorschlägen zur zukünftigen Entwicklung einbringen.

Nach dem Herr Langenbach den aktuellen Stand der Gebäudestruktur-Analyse und die sich daraus vorstellbaren Szenarien präsentiert hatte, wurden zahlreiche Vorschläge, Ideen, Anmerkungen, Sorgen und Befürchtungen geäussert. Diese wurden alle protokolliert oder auf Karten der Teilnehmer:innen notiert. Aus dieser Sammlung von Wortmeldungen haben sich 5 Themen-Felder herauskristallisiert und die einzelnen Beiträge wurden entsprechend zugeordnet.

Diese Themen-Bereiche bildeten am Samstag dann die Grundlage für die Zukunftswerkstatt. Hier wurden in Kleingruppen die einzelnen Felder weiter „beackert“, diskutiert und bedacht. Nach dem die Gruppen ihrer Ergebnisse im Plenum vorgestellt hatten, hatte jeder Anwesende die Möglichkeit, in jedem Bereich ein Thema zu „be-punkten“. Daraus ergibt sich nun für das Presbyterium (und weitere Zukunftswerkstätten) der Auftrag, die gewichteten Themen und Beiträge weiter zu vertiefen.

Die Ergebnisse der einzelnen Themenbereiche können Sie hier genau nach lesen:

 

     

      IdeeÜbrigens

          • : am

      18.Februar 2024

          • sind

      Presbyteriumswahlen

          • ! Wenn Sie gerne bei den Planungen und anstehenden Änderungen unserer Gemeinde

      mit entscheiden

          • wollen, stellen Sie sich zur Wahl! Sprechen Sie einfach eine der Pfarrpersonen oder einen der Presbyter:innen an!

      Titel-Bild: Ring Saarländischer Pfadfinderinnen und Pfadfinder