Besondere Veranstaltungen

Konzert im Kolumbarium am Samstag, 18. Mai 2019 um 19.00 Uhr

Grafik: B.Bobisch

Karten an der Abendkasse: 10€
Karten im Vorverkauf:
Buchhandlung Till Eulenspiegel, Hauptstraße 256
Buchhandlung Junimond, Bensberger Straße 260c
Rösrather Buchhandlung, Hauptstraße 17

 

 

——

„Beten mit den Füßen“

Meditatives Tanzen im Gemeindezentrum Forsbach
Seit 6 Jahren tanzt eine Gruppe um eine liebevoll gestaltete Mitte. Die Referentin Andrea Honrath leitet uns an, „mit den Füßen zu beten“, mit einfachen, ruhigen und beschwingten Kreistänzen.
Die meditativen Tänze bieten mir die Möglichkeit, mit anderen Menschen vom Inneren her zu kommunizieren und doch bei mir selbst zu bleiben und zur Ruhe zu kommen. Dies ist für mich immer wieder eine kraftvolle Erfahrung, die ich am nächsten Tag mit in meinen Alltag nehme.

Wir laden gerne weitere junge und jung gebliebene Männer und Frauen ein, die sich im Tanzen ausprobieren wollen.
Dabei sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Und auch erst einmal „Reinschnuppern“, sowie sporadische Teilnahme ist möglich.

Psalm 87, Vers 7: „Und sie singen beim Reigen: alle meine Quellen sind in dir.“

Wir treffen uns fast jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr im großen Saal des Forsbacher Gemeindezentrums.
Barbara Trube

Das ökumenische, offene Angebot für Menschen jeden Alters wird in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Bergisch Gladbach durchgeführt.
Weitere Informationen unter www.meditatives-tanzen.eu


Kirche unterwegs

Tagesfahrt zum Kloster Eberbach

Am Freitag 12. April 2019, 7.00 Uhr ab Versöhnungskirche,
Tagesfahrt zum Kloster Eberbach im Rheingau (bekannt als Kulisse von „Im Namen der Rose“),
eine einstündige Führung durch die Klosteranlage, danach Möglichkeit zum Weinkauf,
ca. 12 Uhr Weiterfahrt nach Frankfurt,
13 Uhr gemeinsames Mittagessen im Grauen Bock, einen Traditionslokal in Sachsenhausen,
15 Uhr entweder Führung im Städel „Tizian und die Renaissance in Venedig“ oder Teilnahme an einer zweistündigen Stadtführung „Frankfurt in Geschichte und Gegenwart“  oder Zeit zur freien Verfügung.
18 Uhr Rückfahrt nach Rösrath.
Fahrt inklusive Klosterführung und Klostereintritt 30 €, Eintritt und Führung durch die Tizianausstellung im Städel +15 €, zweistündige Stadtführung +10 €.

Verbindliche Anmeldung zu den Fahrten bitte im Gemeindebüro Forsbach 02205-2243


Doppelkopfturnier im großen Saal im Gemeindezentrum Forsbach

am Freitag, 29. März 2019 ab 18.30 Uhr

18.30 Uhr – Ankommen und Vorbereitungen
19.00 Uhr – Spielbeginn
22.00 Uhr – Ende des Turniers:

Nähere Informationen demnächst auf Plakaten und Handzetteln

Rückfragen:
Nami Blum-Lindenthal Tel. 76 07 oder Erika Juckel Tel. 33 40


Segelfreizeit in den Niederlanden vom 14. – 19. Juli 2019

Ahoi, an alle Jugendlichen, die auch im Jahr 2019 wieder mit uns segeln wollen!

In den Sommerferien 2019, vom 14. bis 19. Juli 2019 (1. Ferienwoche!), biete ich einen Segeltörn für Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren an. Sechs Tage, von Sonntag bis Freitag, werden wir auf der „Nil Desperandum“, einem der schönsten Segelschiff der Niederlande, mit dem wir schon 2010, 2012 und 2014 auf unseren Segeltörns äußerst positive Erfahrungen gemacht haben, auf dem Ijssel- und im Wattenmeer unterwegs sein. Das Drei-Sterneplus-Schiff verfügt über acht 2 und drei 5 Bett-Kabinen, über 3 Toiletten und 3 Duschen sowie über eine komfortable Küche. Auch an Deck gibt es reichlich Platz zum Sonnen und Chillen. Wir starten sonntags um 17 Uhr mit dem Bus in Rösrath und fahren dann bis Enkhuizen in den Niederlanden. Dort im Hafen gehen wir an Bord. Zurück geht es freitags um 15 Uhr, ebenfalls ab Enkhuizen. Das Mitwirken der Jugendlichen beim Küchendienst, beim Reinigen des Schiffs, beim Segelhissen und -einpacken wird erwartet! Der Reisepreis beträgt p. P. 350 Euro.

Reiseprospekte und Anmeldung bei Pfarrer Armin Kopper in Rösrath.


Besuchsdienst für die Bezirke Rösrath und Forsbach-Kleineichen

Schon in der Anfangszeit der damaligen Gemeinde Forsbach-Rösrath hat Pfarrer Kurt Knorr den Besuchsdienst gegründet.
Ehrenamtliche wurden ausgebildet, mit dem Ziel, ältere Gemeindemitglieder zu besuchen, sowohl zum Geburtstag, als auch in den Seniorenheimen.
Darüber hinaus wurde in den nahegelegenen Krankenhäusern erfragt, wer aus unserer Gemeinde dort stationär aufgenommen wurde und sich über einen Besuch freut.
Viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen haben jahrzehntelang diesen wichtigen und die Pfarrer unterstützenden seelsorglichen Dienst geleistet.
Einige sind noch heute treu dabei, viele haben sich jedoch aus Altersgründen zurückziehen müssen.
Ihnen allen – den Ehemaligen, wie den Aktiven – danke ich von Herzen, auch im Namen meiner Vorgänger und Kollegen.

In früheren Zeiten wurde gern ins Poesiealbum eingetragen: „Willst du glücklich sein im Leben, trage bei zu andrer Glück, denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigne Herz zurück.“ Vielleicht ein bisschen kitschig, aber wahr, denn wer im Besuchsdienst mitarbeitet, bringt viel Freude zu den Menschen. Das beglückt auch die Besucher selbst.
In den Bezirken Rösrath und vor allem in Forsbach-Kleineichen brauchen wir Unterstützung, denn wir möchten weiterhin sicherstellen, dass Seniorinnen und Senioren zu Hause und in den Altenheimen zum Geburtstag besucht werden.
So hoffen wir auf Verstärkung durch Männer und Frauen, die etwas Zeit einbringen und sich ehrenamtlich engagieren.
Die Mitarbeitenden vom Besuchsdienst treffen sich alle zwei Monate im Forsbacher Gemeindezentrum, um sich auszutauschen und gegenseitig zu beraten.

Bei weiteren Fragen und Interesse informiere ich Sie gerne und unterstütze Sie dabei, in die Arbeit hineinzufinden.       Pfarrerin Erika Juckel

Hinweis:
Aufgrund der extrem verschärften Datenschutzbestimmungen ist es kaum möglich zu erfahren, wer von unseren Gemeindemitgliedern im Krankenhaus ist.
Dies ist zugleich die Erklärung für diejenigen, die sich wundern, dass sie im Krankenhaus nicht von uns besucht werden.
Wer einen Krankenbesuch wünscht, rufe bitte im Gemeindebüro an oder bei uns Pfarrern.