Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Gemeindeamt in Forsbach

Mein Name ist Dörte Nicodemus, ich arbeite seit dem 15. Juni 2016 im Gemeindebüro. Ich komme gebürtig aus Engelskirchen und habe meine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Overath absolviert, wo ich auch insgesamt 13 Jahre in verschiedenen Ämtern gearbeitet habe.

In der Zeit von 2005 bis 2014 habe ich in der Lüneburger Heide gewohnt.
In Walsrode habe ich als Verwaltungsangestellte bei einer Volkshochschule gearbeitet. Nach 9 Jahren sind mein Mann und ich wieder in unsere Heimat zurückgekehrt und wohnen seit April 2014 in Volberg.

Mein Name ist Stefanie Müller, ich arbeite seit dem 1. Februar 2018 im Gemeindebüro. Gebürtig komme ich aus Kochel am See in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen.

Im Jahr 2003 bin ich zuerst nach Köln und vor 10 Jahren schließlich nach Untereschbach gezogen, wo ich seitdem mit meinem Mann und unserer Tochter wohne.

Meinen ursprünglich erlernten Beruf der Entwurfs- und Schnittdirektrice habe ich zu meinem Hobby gemacht und bin seit vielen Jahren in verschiedenen Bereichen der Verwaltung tätig.

Für Ihre Anliegen und Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung (Tel. 02205/2243).
Die Anschrift und Öffnungszeiten unseres Gemeindeamts finden Sie hier.


Unsere zweite Kirchenmusikerin Tanja Heesen stellt sich vor:

Liebe Gottesdienstbesucherinnen,
liebe Gottesdienstbesucher,

vielleicht haben Sie es schon mitbekommen, seit Anfang 2019 unterstütze ich unsere Kirchenmusikerin Doris Röskenbleck als nebenamtliche Organistin auf der neuen C-Stelle in den Gottesdiensten in der Gemeinde.

Mein Name ist Tanja Heesen-Nauroth, bin Jahrgang 1975 und lebe in Bergisch Gladbach. Die Vielfältigkeit der Kirchenmusik ist seit der Konfirmandenzeit für mich mein musikalisches „Zuhause“ – konzentriertes Üben an der Orgel, quirliges Gemeindeleben in der Chorarbeit, Ensemblemusik mit Laien und professionellen Musikerinnen und Musikern, all das ist eine erfüllende Aufgabe. Deswegen freue ich mich sehr, die schönen (und sehr unterschiedlichen) Orgeln in Volberg, Rösrath und Forsbach spielen zu dürfen und Gottesdienste gestalten zu können.

Als Chorleiterin arbeite ich mit dem „Rheinischen Motettenchor Köln“, im vergangenen Jahr war ich maßgeblich an der „ersten Oper in Bergisch Gladbach“ Don Giovanni beteiligt und habe die musikalische Leitung des Damentrios „Meine Schönen – A singing Affair“ und – vielleicht haben Sie es schon im Gottesdienst gehört – das Singen bereitet mir besondere Freude.

Ich freue mich sehr, hier bei Ihnen angekommen zu sein!

Tanja Heesen-Nauroth
Email: Tanja.Heesen@ekir.de


Unsere Jugendmitarbeiterinnen bei der K.O.T. Forsbach,
der „Kleinen Offenen Tür“ im Gemeindezentrum Forsbach stellen sich vor:

Frau Irene Prochnow,
Diplomsozialarbeiterin,
seit 1999 Mitarbeiterin in der „Kleinen Offenen Tür“ (K.O.T.) Forsbach mit einer halben Stelle. (Tel. 02205/900233)

1980 – 1983 Studium an der Fachhochschule Köln
1983 – 1986 Jugendmitarbeiterin im Quäkernachbarschaftsheim in Köln
1987 – 1989 Sozial-und Familienberaterin beim Deutsch-Türkischen Verein in Köln-Chorweiler
1990 – 1993 Gemeinwesenarbeiterin bei der Gesellschaft für Stadterneuerung
1996 – 1998 Sozialpädagogische Familienhelferin bei der Stadt Bergisch Gladbach.

Frau Ruth Schäfer-Lenke  Tel. 02205/900233


Begegnungszentrum 50+:

Frau Dagmar Sessinghaus-Knabe
Mein Name ist D. Sessinghaus-Knabe. Von Beruf bin ich Diplom-Sozialarbeiterin und leite in dieser Funktion seit 1997 das Begegnungszentrum 50+ in Rösrath.
Zu meinem Aufgabenbereich gehört insbesondere, im Stadtgebiet Rösrath für Menschen vor dem Ruhestand und im Ruhestand konfessionsunabhängig Angebote einzurichten und zu koordinieren.
Tel. 02205/7618, Mail: sessinghaus-knabe@evkirche-roesrath.de und d.s-k@gmx.net


Küster/innen

  • Herr Uwe Bautz, Gemeindezentrum Forsbach,
    Tel. 85607 und 5910
    Email: uwe.bautz@ekir.de
  • Frau Sabine Mürkens, Gemeindezentrum Kleineichen
    Tel. 5054
    Email: sabine.muerkens@ekir.de
  • Herr Ottmar Pal, Gemeindezentrum der Versöhnungskirche Rösrath:
    Ich wohne seit 1990 in Rösrath, bin verheiratet und habe zwei Kinder. Seit 2007 bin ich bei der Versöhnungskirche in Rösrath als Küster tätig .
    Ich habe viel Spass an meiner abwechslungsreichen Tätigkeit und dem Umgang mit den vielen Menschen, die diese Tätigkeit mit sich bringt.
    Ich bin erreichbar unter den Telefonnummern
    Büro 02205/7419
    Privat 02205/86188
    Mobil 0163/1849856
    Email: ottmar.pal@ekir.de
    Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen in der Versöhnungskirche!
  • Frau Sylvia Schwamborn, Gemeindezentrum Volberg
    Tel. 02205/90100817
    Mobil 0157 54648240
    Email: sylvia.schwamborn@ekir.de