Das Kolumbarium Kreuzkirche

Mitten im Grünen liegt im Ortsteil Kleineichen die Kreuzkirche, vom Forsbacher Architekten Horst Welsch erbaut und 1964 eingeweiht.
Rund 50 Jahre nach der Grundsteinlegung (am 21. Juli 1963) wurde sie 2013 als Kolumbarium wieder eröffnet. 

Foto: J.Layer

Sie dient nun als Urnengrabstätte, als ein in der Kirche liegender Friedhof, aber auch ein Ort der Besinnung sein für Angehörige von Verstorbenen und andere Menschen, allein oder in Gemeinschaft.
Das Kolumbarium ist offen für alle Menschen, unabhängig von ihrer Konfessions- oder Religionszugehörigkeit.

Den Grundriss bildet ein gleichschenkeliges Kreuz; darüber erhebt sich das pyramidenförmige Dach wie ein Zelt. Es birgt nun die verschieden hohen Stelen mit den Kammern zur Aufbewahrung der Urnen.
In der Mitte entstand ein Sitzkreis für Trauerfeiern, besondere Gottes-dienste und Andachten oder auch Lesungen.

Die Holztäfelung der Decke wurde hell lasiert und gibt dem Raum eine leichte, freundliche Atmosphäre. Restaurierungsarbeiten an der Bleiverglasung der Eckfenster lassen die bunten Gläser jetzt wieder besonders schön zur Geltung kommen. Emaillekreuz und Taufbecken, Pult und Taufstein wurden gereinigt und restauriert und erinnern an die Historie des Ortes.

 

Der Entwurf der Architektin Felicitas Casser begreift sich als Fortentwicklung der Idee von Horst Welsch.
Wir sind sehr froh, den wunderbaren Bau auf diese Weise erhalten zu können.
Langfristig verfolgen wir die Idee, das Kolumbarium Kreuzkirche Kleineichen städtebaulich mit dem angrenzenden Friedhof durch eine verbindende Platzgestaltung zu vernetzen.

Weitere Informationen finden Sie in einem Flyer, den Sie hier als pdf herunterladen können.

Ebenfalls herunterladen und ausdrucken können Sie die Friedhofssatzung, die Friedhofsgebührenordnung
und ein Antragsformular zum Erwerb einer Urnengrabkammer.

 

Die Adresse des Kolumbariums Kreuzkirche Kleineichen:

Eiserweg 44
51503 Rösrath-Kleineichen

BESUCHSMÖGLICHKEIT

Das Kolumbarium kann normalerweise freitags von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 16 Uhr besichtigt werden.
(Sonntags nicht in den Schulferien).

Küsterin: Frau Sabine Mürkens Tel. 02205 7649

Kontakt:
Evangelischer Verwaltungsverband Köln-Rechtsrheinisch
Frau Angelika Pal
Wuppertaler Str. 21a, 51067 Köln
Tel. 0221/278561-36, Fax 0221 278561-09
Email: pal@evv-kirche-rechtsrheinisch.de

© Fotos: bierbass.art