Flut – Soforthilfe

Evangelische Kirche und Diakonie haben vier Millionen Euro als Soforthilfe für die von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen bereitgestellt.

Bis zu 1500 Euro Bargeld als Soforthilfe pro Haushalt

Die Auszahlung von Bargeld ist angelaufen. Die Diakonie hat die Maximalsumme pro Haushalt auf bis zu 1500 Euro pro Haushalt als Richtwert (pro Haushaltsvorstand maximal 300 Euro, für jede weitere Person im Haushalt maximal 200 Euro) festgelegt. Es soll vor allem den Menschen, die über keine Barmittel mehr verfügen, in den ersten Wochen nach dem Hochwasser helfen. Das Geld kann persönlich an die Betroffenen ausgezahlt werden. Lediglich Name und Adresse (wo bisher gelebt) müssen dokumentiert werden.

Wenn Sie selbst Bedarf haben oder Menschen kennen, die bedürftig sind, wenden Sie sich bitte an

Pfarrerin Erika Juckel 02205 – 3340 erika.juckel.1@ekir.de
Pfarrer Thomas Rusch 02205 – 897907 thomas.rusch@ekir.de
Pfarrer Armin Kopper 02205 – 4037 armin_frank.kopper@ekir.de
Gemeindeamt 02205 – 2243 volberg-forsbach-roesrath@ekir.de

Bitte geben Sie diese Informmation an die Menschen in Ihrer Nachbarschaft, an Familie, Freunde und Bekannte, weiter, damit den Menschen in Not schnell geholfen werden kann!

Vielen Dank und bleiben Sie behütet und getrost!