Weihnachtskisten 2020

Menschen mit Weihnachtskisten beschenken.

Traditionsgemäß – jetzt in neuer Trägerschaft – ruft die Tafel in Rösrath wieder Bürgerinnen und Bürger der Stadt auf, Weihnachtskisten für Menschen mit sehr niedrigem Einkommen zu packen. Diese Präsente erfreuen sich im Kreis der Tafelbesucher nach wie vor allergrößter Beliebtheit.

Foto: G. Wasser

Annahme der gepackten Kisten an der Versöhnungskirche Rösrath, Hauptstraße 16 (Foyer des Gemeindesaals), ist am Donnerstag, 17. Dezember 2020, 9 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr.

Die Tafel-Nutzer erhalten ihre Weihnachtskisten im Gemeindesaal der Versöhnungskirche am Freitag, 18. Dezember 2020.

Wegen der corona-bedingten Hygienevorschriften gelten folgende Besonderheiten:
Die vorgegebenen Abholzeiten müssen unbedingt eingehalten werden:

Die Hygiene-Vorschriften bitte beachten:
– Wer krank ist, bleibt zuhause.
– Pro Tafelausweis nur eine Person,
– möglichst keine Kinder mitbringen,
Gesichtsmasken tragen ist Pflicht.
Mindestabstand zwischen Personen = 1.50m,
– Abstabdsmarkierungen beachten,
– keine anderen Personen und Einrichtiungen anfassen,
– Bitte nach Hause gehen, sobald die Weihnachtskiste empfangen wurde.

Die Kisten sollen ausschließlich Lebensmittel enthalten und nur ungekühlt haltbare Artikel enthalten.

Hinweise zum Inhalt der Weihnachtskisten:

Beispiele: Gemüse in Dosen, Konserven jeder Art  (nicht in Glasbehältern), Klöße in der Packung, Reis, Nudeln, Öl ( in Kunststoffflaschen), Backzutaten (Mehl,  Zucker, Margarine, Mandeln, Nüsse, Rosinen), Kaffee, Tee, H-Milch, haltbare Sahne, Säfte ( in Kunststoffverpackung), Schokolade, Kekse, Pralinen, Marzipan, Printen, Lebkuchen, Stollen, Dauerwurst, Würstchen (in Dosen), Schinken, Gouda (vakuumverpackt  und nicht kühlpflichtig).

Ungeeignet sind: kühlpflichtige Produkte, insbesondere: Eier, Frischmilch, frischer Käse, Frischfleisch, kühlpflichtiger   Aufschnitt !!! 

Eine weihnachtliche Verpackung wäre schön!

Die Tafel bittet darum, die Kisten nach oben offen zu lassen; sie können dann z. B. besser nach Familiengrößen klassifiziert werden. Außerdem erleichtert es dem Tafel- Team die Arbeit, wenn der Weihnachtskiste ein Zettel mit Angaben über den Inhalt angeheftet ist. Hilfreich wäre in jedem Fall ein Hinweis, ob das Paket Schweinefleisch enthält oder nicht.

Das Tafel-Team dankt schon jetzt für die – hoffentlich zahlreichen – Spenden.

Rückfragen: Pfarrerin Dorothee Gorn, Tel. 897338,
E-Mail: tafel-roesrath@t-online.de
Neue Spenden-Konten:
VR-Bank Bergisch-Gladbach-Leverkusen:
IBAN: DE74 3706 2600 4014 2270 11
KSK Köln:
IBAN: DE94 3705 0299 0326 5656 14