17.5. Gottesdienste

Am Sonntag Online-Gottesdienst zum Gebet aus dem Einkehrzentrum „Haus der Stille“.

Auf ekir.de weiterhin Angebote für diejenigen, die Abstand halten
Hier auf  ist am 10. Mai das aufwendig produzierte Gottesdienstvideo zum Sonntag Kantate aus der Kreuzkirche in Neuss-Gnadental zu sehen.

Gute Nachricht für diejenigen, die angesichts des sich ausbreitenden Corona-Virus weiterhin Abstand halten möchten oder müssen: Die Teilnahme an einem Gottesdienst ist nicht an den Besuch eines Kirchengebäudes gebunden. Auf www.ekir.de beispielsweise kann jeden Sonntag ein Gottesdienst mitgefeiert werden.

Am 17. Mai ab 10 Uhr kommt das Angebot aus dem „Haus der Stille“, einem Ort der Einkehr im rheinland-pfälzischen Rengsdorf.

Beten heißt, sich in der Stille von Gott lieben zu lassen
Der kommende Sonntag hat im Kirchenjahr den Namen „Rogate“; Christinnen und Christen sind aufgefordert zu beten. Das heiße aber nicht, viele Worte zu machen, im Gegenteil: „Zu beten bedeutet, sich in der Stille von Gott lieben zu lassen“, sagt Pfarrerin Irene Hildenhagen, Leiterin des „Hauses der Stille“. Sie begleitet Besucherinnen und Besucher durch den digitalen Gottesdienst.

Meditative Instrumentalmusik umrahmt gemeinsames Schweigen
Interessierte am Bildschirm, Handy oder Tablet sind in den lichtdurchfluteten Meditationsraum des Einkehrzentrums eingeladen. Dort möchte Hildenhagen die spirituelle Kraft der Stille spürbar werden lassen. Herzstück des Gottesdienstes sind deshalb mehrere Minuten gemeinsamen Schweigens, unterstützt durch eine Körperwahrnehmungsübung. Die Musik in dieser Feier spielen meditative Instrumente: das sphärisch-zarte Windspiel „Koshi“, Klangschalen und das Zupfinstrument „Sansula“.

Stichwort: Haus der Stille
Das „Haus der Stille“ ist das Einkehr- und Meditationszentrum der Evangelischen Kirche im Rheinland. Es liegt am Rande des Westerwalds in dem kleinen Luftkurort Rengsdorf. Gästen stehen unter anderem zwei Meditationsräume, ein Andachtsraum und ein eigener Raum für Körperübungen zur Verfügung. Das „Haus der Stille“ öffnet am 11. Juni wieder mit einem dem Gesundheitsschutz angepassten Kurskonzept.

Online Gottesdienst feiern – und von Herzen geben

Wer online Gottesdienst feiert, hat auch online die Möglichkeit, sich an einer Kollekte zu beteiligen. Die rheinischen Gemeinden bitten am 10. Mai um Spenden zur Förderung der Kirchenmusik.

Evangelischer Fensehgottesdienst  um 9:30 Uhr live im ZDF aus der ev. Saalkirche Igelheim

„Zeit für die guten Geschichten“

Die guten Geschichten haben es oft so schwer wie die guten Nachrichten. Sie gehen unter und werden nicht wahrgenommen. In diesem Gottesdienst stellen Ulrich Lilie und Anke Prumbaum die Osterscheinwerfer auf sie. Leuchten den Geschichten ins Gesicht und erzählen von den normalen Alltagshelden. Die wohnen nebenan, die arbeiten im Krankenhaus oder malen Regenbögen auf die Straße. Es ist Zeit „Danke“ zu sagen. Und wer ist für Sie ein „Alltagsheld“?

Die Predigt hält der Diakoniepräsident Deutschlands Ulrich Lilie und die Liturgie übernimmt Klinikseelsorgerin Anke Prumbaum. Für die Musik sorgen wieder Gesangssolisten aus der Gemeinde, sowie Iris und Carsten Lenz an der Orgel und dem Flügel.

 


Foto: EKiR.de