Hunger nach ….

Hunger nach Gerechtigkeit: Hilfe, Schutz und Halt für Kinder in Not.

Präses Rekowski bittet um Kollekten und Spenden für „Brot für die Welt“

„Ich bitte Sie, lassen Sie uns gemeinsam die Welt gerechter machen“, schreibt der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, in seiner Kanzelabkündigung für die Passions- und Osterzeit, vom Sonntag Invokavit, 1. März, bis Ostermontag, 13. April. Der Präses bittet die Gemeinden durch Spenden und Kollekten die aktuelle Aktion des evangelischen Hilfswerks „Brot für die Welt“ zu unterstützen. Die Aktion steht unter dem Motto „Hunger nach Gerechtigkeit“.

„Brot für die Welt“ leiste Hilfe zur Selbsthilfe, so Rekowski. Mit der finanziellen Unterstützung der Gemeinden habe das Hilfswerk viel bewegen können: „Zahlreichen Menschen konnte geholfen werden, ihr Leben aus eigener Kraft in eine bessere Richtung zu lenken. Gleichzeitig sehen wir aber auch, dass wir derzeit verstärkt gefragt sind, Hunger, Armut und Ungerechtigkeit weltweit zu überwinden.“ Seit drei Jahren nehme der Hunger in der Welt aber wieder zu. Christinnen und Christen schauten nicht weg, wenn anderen Unrecht geschehe.

In der Passions- und Osterzeit erinnert er besonders an das Leid vieler Kinder: „Millionen schutzloser Kinder leben auf der Straße, missbraucht als billige Arbeitskräfte, Kindersoldaten oder Prostituierte.“ „Brot für die Welt“ setze alles daran, diesen Kindern zu helfen – mit Projekten, die Kinderarbeitern, Straßenkindern und Kindersoldaten Schutz und Halt bieten. Diese Bildungs- und Ausbildungsprojekte gäben Kindern und Jugendlichen die Chance auf eine bessere Zukunft.
Rekowski nennt konkrete Beispiele: „40 Euro im Monat sind in Indien ausreichend, um ein Kind medizinisch zu versorgen und ihm Kleidung, Hygieneartikel und Essen zu geben. Mit 140 Euro kann die Arbeit eines Trainers für eine Woche finanziert werden, der Straßenkinder in Rio de Janeiro betreut.“

Spendenkonto:
Spenden an „Brot für die Welt“ sind unter der folgenden Bankverbindung möglich: IBAN: DE10100610060500 500500, BIC: GENODED1KDB, Bank für Kirche und Diakonie.

 Stichwort: „Brot für die Welt“
„Brot für die Welt“ ist ein Hilfswerk der evangelischen Landeskirchen und Freikirchen in Deutschland. Es unterstützt mehr als 1300 Projekte in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Schwerpunkte der Arbeit sind Ernährungssicherung, die Förderung von Bildung und Gesundheit, die Stärkung der Demokratie, die Achtung der Menschenrechte, die Gleichstellung von Mann und Frau, sowie die Bewahrung der Schöpfung.