24.11. – Totensonntag

Ewigkeitssonntag / Totensonntag (24. November)

Der neutestamentliche Lehrtext für den 24. November steht in der Bergpredigt: Jesus sagt: „Selig sind, die da Leid tragen, denn sie sollen getröstet werden. (Matthäus 5, 4) Diese Worte Jesu gelten allen, die einen lieben Menschen verloren haben.

Wir hoffen, dass die Gottesdienste in unseren Kirchen, sowie im Kolumbarium Kreuzkirche Kleineichen, ein wenig Trost geben können.

Wir nennen die Namen derer, die seit dem Ewigkeitssonntag 2018 gestorben sind und zünden für jeden eine Kerze an als Symbol unserer Hoffnung. Wir bitten Gott um Kraft für unser weiteres Leben.

Darüber hinaus wird – wie in den Vorjahren – die Trauerhalle auf dem Friedhof Sommerberg von 12.00 Uhr bis etwa 16.30 Uhr geöffnet sein.

Bei Kerzenlicht, Lesungen von einfühlsamen Texten (nicht nur aus der Bibel), sowie passender Musik ganz verschiedener Stilrichtungen (von Klassik bis zu modernen Songs) kann man bleiben so lange man mag. Viele Menschen, die ihre Gräber aufsuchen und vorbeikommen, sagen uns, dass ihnen das Angebot der „Offenen Trauerhalle“ guttut.

So laden wir herzlich ein in die Kirchen und auf die Friedhöfe.

Pfarrerin Erika Juckel

 

Foto: GEP, Gemeindebriefe.de