Neues Kirchenjahr 2019

Perikopenrevision – eine moderate Überarbeitung nach gut 40 Jahren
Am 1. Advent 2018 wird EKD-weit die neue „Ordnung gottesdienstlicher Texte und Lieder“ (OGTL) in Kraft treten. In ihr ist geregelt, welche Texte aus der Bibel an einem bestimmten Sonn- oder Festtag im Gottesdienst gelesen werden und welche Texte Grundlage der Predigt sind. Außerdem sind jedem Sonn- und Festtag zwei Lieder zugeordnet, die in einem besonderen Zusammenhang mit den jeweiligen biblischen Texten stehen, sowie ein Gebetspsalm, ein Bibelvers als geistliches Leitmotiv für die Woche oder den Tag („Spruch der Woche bzw. des Tages“) und ein Bibelvers als Zwischengesang zum Halleluja-Ruf.

Ab Oktober 2018 erscheinen drei neue Bücher:
Lektionar“ – das Buch zum Vorlesen für die Verwendung im Gottesdienst. Es enthält die drei biblischen Lesungen und die drei zusätzlichen Predigttexte jedes Sonn-, Fest- und Gedenktags, dazu den jeweiligen Spruch, Gebetspsalm und Halleluja-Vers, schließlich die Angabe der beiden Lieder.

Perikopenbuch“ – als häusliches Vorbereitungsbuch für Pfarrerinnen und Pfarrer, Kirchenmusikerinnen und -musiker sowie Lektorinnen und Lektoren. Es bietet die biblischen Texte im selben Seiten- und Zeilenspiegel wie das „Lektionar“ und enthält darüber hinaus knappe Einführungen zu jedem Sonn- und Feiertag des Kirchenjahres, die den jeweiligen Text-, Klang- und Farbraum eines „Propriums” charakterisieren.

Ergänzungsheft zum Evangelischen Gesangbuch – enthält eine vollständige Sammlung der Texte für das Psalmgebet der Gemeinde. Außerdem sind im Ergänzungsheft die etwa dreißig neuen Lieder der Woche bzw. des Tages abgedruckt, die im Stammteil des aktuellen EG nicht enthalten sind.

Eine Übersicht zur Ordnung Gottesdienstlicher Texte und Lieder sowie der vorgesehenen Lese- und Predigttexte finden Sie auch auf unserer Homepage unter Gottesdienste/Liturgischer Kalender.

Quelle: VELKD – Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands